Aktuelle Berichte


Schuljahr 2022/23


Schulanfänger 2022/23


Die Kinder der 3. und 4. Klasse sind sehr stolz auf ihren gesammelten Betrag über 1222,50€ für die Krebshilfe der Steiermark.

Schulschlussgottesdienst am 05. 07.2022

 

Da es in der Früh regnete, konnten wir unseren Schulschlussgottesdienst leider nicht, wie geplant, bei der Lorettokapelle feiern. Stattessen versammelten sich alle Kinder und Lehrerinnen in der Aula der Schule, um dort gemeinsam zu beten und mit Begeisterung zu singen.

Die Feier, die unter dem Motto „Ausruhen und träumen“ stand, stimmte uns schon auf die Ferien ein, in denen auch wir mal die Seele baumeln lassen können.

Unsere Religionslehrerin, Frau Lind, erzählte den Kindern die Geschichte vom „Faultier“, das eigentlich ein „Traumtier“ war und in seinen Träumen wunderbare Abenteuer erlebte.

Am Ende des Gottesdienstes wurden die Kinder der 4. Klasse gesegnet und bekamen als Geschenk einen bunten Rosenkranz überreicht. 

 

Englisch-Projekttage

 

 

Am 23.05.2022 starteten die Englisch-Projekttage in der VS St. Johann in der Haide. Dazu hat uns der Elternverein der Volksschule zwei Native Speaker gesponsert. Dafür möchte sich das Team der VS und alle Schülerinnen und Schüler herzlich bedanken.  

 

Im Vordergrund stand an diesen drei Vormittagen der Spaß und die Kommunikation. Spielerisch konnten unsere Schülerinnen und Schüler zeigen, was sie schon können und die Fremdsprache in unterschiedlichen Situationen anwenden. Natürlich haben sie in dieser Zeit sehr viel dazu gelernt. Einige Spiele werden wir wohl des Öfteren im Englischunterricht beibehalten.

 


 

Sporttag

 

 

Am 20.Mai fand unser Sporttag statt. Die Schülerinnen und Schüler konnten Tennis spielen, einen Dauerlauf absolvieren, bei dem Geld für die Krebshilfe gesammelt wurde und einen Parcour im Schulgarten meistern. Bei einer Station konnten die Kinder mittels Phantasiereise wieder zur Ruhe kommen. Abgerundet hat diesen großartigen Tag die gesunde Jause, die der Elternverein organisiert hat.

 

 

 


Kinderpolizei!

 

Die 3. Klasse besuchte am 6. Mai gemeinsam mit der 4. Klasse die Polizeistation in Hartberg. Die Kinder bekamen eine Führung durch die Polizeistation. Dabei erklärten ihnen erfahrene Polizisten, welche Aufgaben der Beruf des Polizisten mit sich bringt. Den Schülerinnen und Schülern wurde eine Radarpistole, die umfangreiche Ausrüstung eines Polizeiautos, sowie Polizeiuniformen und eine Gefängniszelle gezeigt. Außerdem durften Kinder unterschiedliche Polizeiformen selbst anprobieren und ihren eigenen Fingerabdruck abnehmen. Zum Abschluss bekamen die Buben und Mädchen ein Lesezeichen, ein Lineal und ein Polizeiheft zum Gestalten. Es war ein spannender und lehrreicher Ausflug!


Steirischer Frühjahrsputz!

 

Dieses Jahr hat sich die Volksschule St. Johann in der Haide wieder am "Steirischen Frühjahrsputz" beteiligt. Am Donnerstag, dem 07. April waren die Schüler der 2. und 3. Klasse mit ihren Lehrerinnen und dem Gemeindearbeiter Kurt Sommer unterwegs, um entlang der Straßen Müll einzusammeln. Ein großes Danke an die SchülerInnen, die begeistert und fleißig den Müll eingesammelt haben, den andere achtlos wegwerfen. 


 

Besuch der Gemeinde und des Bürgermeisters

 

Die Kinder der 3.Klasse besuchten am 5.April den Bürgermeister in der Gemeinde. Zuerst stellte der Herr Bürgermeister, Ing. Günter Müller, den Schülerinnen und Schülern die Mitarbeiter in der Verwaltung der Gemeinde vor und erklärte ihnen die Räumlichkeiten des Gemeindeamtes. Danach bekamen die Kinder einen Einblick in die Aufgaben, die eine Gemeinde hat. Dabei durften sie sich in dem zentralen Melderegister suchen und konnten auf einem Bauplan ihr eigenes Kinderzimmer entdecken. Anschließend durfte jedes Kind auf einem Platz im Sitzungssaal Platz nehmen und erfreute sich an einem guten Getränk und einer leckeren Jause. Dort erzählte der Herr Bürgermeister noch einiges über die Gemeinde St. Johann in der Haide und zeigte den Kindern Bilder seiner Vorgänger sowie Pläne des Ortes. Zum Abschluss stellten die Schülerinnen und Schüler begeistert ihre Fragen an den Herrn Bürgermeister. Es war ein spannender Besuch, der den Kindern sehr gut gefallen hat!

 


 

Nikolausbesuch

 

Am Dienstag, 8. Dezember, war der Nikolaus (natürlich unter Einhaltung der Covid-Schutzmaßnahmen) in der Schule.

Die Schülerinnen und Schüler waren ganz aufgeregt.

Jede Klasse präsentierte dem Nikolaus stolz, was sie geübt hatte und zum Abschluss gab es dann noch für jedes Kind einen Krampus zum Essen. 


Der erste Schnee

 

Die Turnstunde haben die 1. und die 3. Klasse heute draußen verbracht und damit den schönen, sonnigen Tag gut ausgenutzt. Die Kinder hatten große Freude über den 1. Schnee und haben ganz tolle Schneemänner gebaut. 


Adventkranzsegnung 

 

Passend zu Adventbeginn gab es in jeder Klasse in der Religionsstunde eine besinnliche Feier mit Adventkranzsegnung. 

Unsere Religionslehrerin, Frau Lind, erzählte den Kindern eine "Lichtgeschichte" und segnete mit dem mitgebrachten Weihwasser die Kränze und die Kinder.

 

Wir danken dem Elternverein, der die Adventkränze gesponsert hat.


 

 

Fahrradkurs 2. und 3. Klasse

 

 

 

Am Mittwoch, 3. November, machten die 2. und die 3. Klasse einen kostenlosen Fahrradgrundkurs organisiert vom Easy Driver. Zu Beginn wurde die Theorie besprochen und den Kindern erklärt, wie man den Fahrradhelm richtig trägt und was ein Fahrrad alles haben sollte. Bei praktischen Übungen wurden die Fertigkeiten, wie mit einer Hand zu fahren, richtig bremsen, schalten und über Hindernisse fahren eingeübt. Der Kurs bereitete den Kindern großen Spaß!


 

Wandertag der 3.und 4.Klasse

 

Am Dienstag, 28.September, wanderten die dritte und die vierte Klasse zur Maierhofer Mühle. Nach einem flotten Marsch gleich in der Früh, wurde bei der Maierhofer Mühle ausgiebig gejausnet. Die Kinder hatten dort die Möglichkeit miteinander zu spielen und sogar geöffnet wurde die Maierhofer Mühle extra für unsere Schüler, sodass sie die Möglichkeit hatten, sich einen kleinen Nachtisch zu kaufen. Anschließend spazierten die beiden Klassen gemütlich zur Schule zurück. Zum Schluss kamen wir pünktlich wieder bei der Schule an. Es war ein gelungener Wandertag mit sehr schönem Wanderwetter!


 

Bericht Wandertag

 

Am Donnerstag, 23.09.2021 wanderten die Schüler der 2. Klasse

durch den Wald zum Spielplatz nach Altenberg. Nachdem sich die Kinder mit Jause und Getränk gestärkt hatten, konnten sie sich am Spielplatz austoben und die vielen Spielgeräte ausprobieren.

 


Schuljahr 2020/21


 

Lehrausgang der 2. Klasse


Am Montag, 21.Oktober, wanderte die zweite Klasse zum Spielplatz nach Schölbing. Nach einem flotten Marsch gleich in der Früh, wurde am Spielplatz ausgiebig gejausnet. Anschließend spielten die Kinder vergnügt auf den Spielgeräten. Später machte die Klasse noch am Spielplatz in Alternberg Halt. Zum Schluss kamen wir überpünktlich wieder bei der Schule an und hatten dadurch noch kurz die Möglichkeit im ABC-Park zu spielen. Auch mit dem Wetter hatte die 2.Klasse an diesem Tag großes Glück, es war ein wunderschöner Tag zum Wandern.


Wandertag der 3. Klasse

Am Dienstag, dem 22. September 2020 machten sich die SchülerInnen der 3. Klasse auf den Weg nach Eggendorf.  Bei herrlichstem Wetter und bester Laune wanderten die Kinder mit ihrer Klassenlehrerin und Frau Mauerhofer Gabriele (Schulassistenz) als Begleitperson zum dortigen Spielplatz. Mit großer Begeisterung wurden die einzelnen Spielgeräte erprobt. Zur Freude der Kinder überraschte Frau Elisabeth Oswald die SchülerInnen im neuen Cafe „Johann“ mit einem Eis.

 

 


Autorenlesung mit Elfriede Wimmer
Am 10. März besuchte die Kinderbuchautorin Elfriede Wimmer unsere Schule!

Sie erzählte  den Kindern aus ihrem Berufsleben und wie es überhaupt dazu kam, Bücher zu schreiben! Schon als Kind liebte sie es, spannende Geschichten zu erfinden.

Viele, viele spannende Kinderbücher hat sie nun schon geschrieben. Zwei davon hat sie ausgewählt und den Kindern daraus vorgelesen!

Die Kinder lauschten ganz gespannt und fanden Gefallen an den Geschichten! 


Mitmachkonzert Ludwig van Beethoven

Das Mitmachkonzert fand am 9. März in unserem Turnsaal statt und stand unter dem Motto 250 Jahre Ludwig van Beethoven. Die SchülerInnen erfuhren einiges aus Beethovens Leben. Durch Ihre aktive Beteiligung wurde das Interesse für klassische Musik sicherlich erhöht und die Kinder fanden Gefallen an den Gitarren- und Geigeklängen.

 


Ostereier bemalen mit der Lebenshilfe

Bewohner der Lebenshilfe mit dem Werkstätten-Leiter Anton kamen am 3. März zu uns, um mit dem Kindern Ostereier aus Ton zu bemalen.

Die Kinder hatten viel Freude dabei und unter Anleitung der Profis fiel es den Kindern leicht, die Farben sorgfältig zu mischen und auf das Ei zu pinseln.

Die Mitarbeiter der Lebenshilfe nahmen die bemalten Eier mit und brannten Sie im  hauseigenen Ofen. Eine Woche später durften sich die Kinder über die bunten schönen Ostereier freuen!

Vielen Dank dafür!


Schikurs in Mönichwald

Vom 10. bis 12. Februar 2020 war es wieder soweit!

Alle Schüler der Volksschule hatten die Möglichkeit, das Schifahren zu erlernen bzw. auch Ihr Können mit Hilfe der Schilehrer von der Mönichwalder Schischule zu verbessern!

Mit dem Bus ging es am Montag Früh hinauf auf die Alm! 
Um die Kinder in die richtige der fünf  Gruppen einteilen zu können, durften alle vorfahren und zeigen, was sie schon können! Bald waren die Gruppen eingeteilt, Schikarten ausgeteilt und los ging´s. Einige anfangs noch mit dem Seillift, viele waren doch schon so geübt und fuhren mit dem Schlepplift die Piste hinauf! 
Sechs Kinder waren zu Fuß unterwegs und erkundeten bei schönstem Almwetter und bester Bergluft die Umgebung von Mönichwald, Die Pause durften wir wie jedes Jahr im Hotel Schwengerer verbringen, wo sich alle bei Saft, Tee und guter Jause stärkten.
Alle drei Tage hatten die kleinen Schifahrer  und Wanderer ganz große Freude!
Bedanken möchten wir uns ganz herzlich für die Gastfreundschaft beim Hotel Schwengerer, bei den lieben Bus-Chaffeuren vom Ernst Bus und ganz besonders beim Elternverein unserer Schule, bei Herrn Obmann Jürgen Weber, der unseren alljährlichen Schikurs auch heuer wieder  ganz großzügig unterstützte.
So wurde für alle Kinder am ersten Schitag der Schikurs bezahlt und der Elternverein übernahm die gesamten Buskosten. DANKESCHÖN!


Besuch vom Nikolaus

Der liebe Nikolaus hat am 5. Dezember die Kinder unserer Volksschule besucht!

Eingeladen dazu war auch die benachbarte Lebenshilfe.

Die Kinder der 2. Klasse hatten ein Gedicht gelernt und alle Kinder sangen  das Lied "Ich wollt ich wär der Nikolaus".

Das hat den lieben Nikolaus sehr gefallen und er hat die Kinder sehr gelobt!

Auch er wusste eine Geschichte von sich zu erzählen, die nicht bekannt ist. Nämlich von einer Frau Elvira, die in der Stadt Myrra lebte, jeden Tag im Kaffeehaus saß und sich hinter der Zeitung versteckte. Sie war einsam. So hat sich der gute Bischof Nikolaus um diese Dame angenommen und ihr ganz wichtige Dinge geschenkt, die auch in der heutigen Zeit immer wichtiger werden: Zeit, Freundschaft, Gespräche und Verständnis.
Die Kinder hatten große Freude mit diesem besonders netten Besuch. Abschließend bekamen die Kinder einen Semmelkrampus, der allen sehr schmeckte! Dankeschön und Auf Wiedersehen! 


Einladung zum Christbaum-Entzünden bei der Lebenshilfe

Fast schon zur Tradition geworden ist das Christbaum-Entzünden bei der uns benachbarten Lebenshilfe vor dem 1. Adventsonntag. Umso mehr freut es uns, dass wir als "Nachbarn" , wie auch die Kleinsten der Kinderkrippe und Bewohner des Pflegeheimes, auch heuer wieder dazu eingeladen wurden.

Feierlich wurde am 29. November  gemeinsam gesungen, Kinder der Krippe gaben ihr "Nikolostück" zum Besten und Bewohner der Lebenshilfe musizierten mit Begeisterung. Anschließend erstrahlte das "lebende" Christbäumchen in hellem Glanz und alle freuten sich sehr über einen so schönen, gemeinsamen und  besinnlichen Start in den Advent.

Abschließend wurde bei Tee und Keksen noch geplaudert und getratscht. Danke für diese Einladung! 


ADVENTSKRANZSEGNUNG 2019

Am 29. November trafen sich in der Früh alle Kinder, Lehrerinnen, viele Eltern- und Großelternteile im Medienraum zur Adventskranzsegnung.

Es wurden alle mitgebrachten Adventskränze von unserer Religionslehrerin Anneliese Lind im Rahmen eines kleinen Sing- und Gebetskreises gesegnet. Darunter befanden sich auch die vier Kränze, die in den Klassenräumen aufgestellt werden dürfen. Organisiert und gespendet hat diese der Elternverein der Volksschule. 

Nach Singen und Beten wurde schließlich an allen Kränzen die 1. Kerze entzündet. Das Leuchten der Kränze im Dunkeln ist dann immer besonders stimmungsvoll.

Die Geschichte, die Frau Lind erzählte, handelte vom Teilen, von  Freundschaft  und vom Zusammenhalten. Gerade in der Vorweihnachtszeit sollten wir wieder besonders an bedürftige und arme Menschen denken, denen es nicht so gut geht. 

In der Pause wurden in allen Klassen Mandarinen "geteilt". Die Lehrerinnen bedanken sich recht herzlich für die Adventskränze beim EV Obmann Jürgen Weber. DANKESCHÖN! Allen eine besinnliche Zeit!


TSV Hartberg Prolactal zu Besuch bei uns
Eine super Belohnung vom TSV  für das großartige Anfeuern in so großer Anzahl beim Match bekamen die Kinder der  Volksschule St. Johann am Mittwoch, 13. November.

Der TSV Hartberg Prolactal besucht die Kinder gleich in der 1. Stunde.

Stolz standen alle SchülerInnen Spalier, als fünf Spieler des Bundesliga Vereins eintrafen.

Der TSV samt  Spieler stellte sich vor, dann wurden Autogramme verteilt und abschließend konnten die Kinder noch ein paar Schüsse mit den Profis wechseln.

Der Fussball, den die Spieler mitbrachten, wird einen Ehrenplatz erhalten.

Die Lehrerinnen sowie die Kinder bedanken sich ganz herzlich für diese gelungene Überraschung! 


Gesunde Jause 
Am 12. November durften sich die Kinder über eine tolles und gesundes Schuljausenbuffet freuen, das von den Eltern organisiert wurde.
Schon vor der Pause duftete es im gesamten Schulhaus von den Köstlichkeiten, die vorbereitet wurden.
Die Kinder staunten nicht schlecht, was sie alles genießen durften. Von Obstspießchen über Radieschen-, Kürbiskernaufstrich-, Butter-, Liptauerbroten über Apfel- und Traubensäfte, Gemüsestreifen gab es wirklich alles, was das Herz begehrt!

Vielen DANK an den Elternverein und an die Eltern für dieses großartige Buffet und für ihre Mühe!


Saubere Zähne sind wie Sterne

So, So, So, da sind die Zähne froh. Ja, Ja, Ja, jetzt ist alles klar. Sind die Zähne blitzeblank, dann halten sie ein Leben lang. Saubere Zähne sind wie Sterne. Leuchten hell, wir sehen uns gerne!

Am 6. und 8. November hat uns im Rahmen der Kindergesundheitsvorsorge wieder die  "Zahnputztante" - Zahngesundheitserzieherin Denise Klampfl besucht, um den Kindern die richtige Zahnpflege, sowie wichtige Inhalte zum Thema Zahnpflege, Kariesprophylaxe und Mundhygiene zu vermitteln. Das ist eine ganz tolle Sache! Danke!


Fahrradprüfung der 4. Klasse

Vorbildlich ausgestattet mit Fahrradhelm, Fahrrad und Warnweste kamen alle 18 Kinder der 4. Klasse am Dienstag frühmorgens in die Schule, um den praktischen Teil ihrer Fahrradprüfung abzulegen.

Nachdem sie sehr gut von ihrer Lehrerin Maiken Pfleger, BEd vorbereitet wurden, hatten sie den theoretischen Teil schon bravourös gemeistert.

Aufgeregt fuhren sie also am 22. Oktober  die von Bezirksinspektor Bernhard Heschl von der Polizeiinspektion Hartberg-Fürstenfeld vorgegebene Strecke rundum die Volksschule ab. Alle machten vorbildlich die richtigen Handzeichen und beachteten die vorhandenen Verkehrsschilder. Somit haben alle die Prüfung bestanden und dürfen ab dem vollendeten 9. Lebensjahr den Fahrradführerschein von der BH Hartberg überreicht bekommen.

Herzlichen Glückwunsch und passt auf der Straße gut auf euch auf!


Welternährungstag am 16. Oktober 

Am diesjährigen Welternährungstag bekam die 1. Klasse Besuch von den Obfrauen des Hartberger Bauernbundes, Frau Nöhrer und Frau Postl. Die Bäuerinnen erklärten den Kindern allerlei Wissenswertes über den Bauernhof. So konnten die Kleinen viel Interessantes über die Tiere, das Leben als Bäuerin, die produzierten Lebensmittel und über die Gütesiegel erfahren. Somit wurde das Bewusstsein der Kinder geschult und als krönenden Abschluss gab es eine herrliche  gesunde Jause mit Obst, Gemüse und  mit von den Kindern selbstgemachter Butter! Vielen Dank für den Besuch!


Erlebnis Wald  
Die Lehrerin der 2. Klasse, Dipl.-Päd. Maria Haidwagner organisierte am 3. Oktober für ihre SchülerInnen einen Vormittag der besonderen Art. 

Gemeinsam mit dem Waldpädagogen Franz Schützenhöfer durften die Kinder den nahegelegenen Wald in St. Johann erkunden, erforschen, entdecken und allerlei Wissenswertes erfahren. Durch die waldpädagogische Arbeit wird den Kindern der Wert des Waldes, der verantwortungsvolle Umgang damit, sowie die nachhaltige Nutzung dessen nahegebracht. Die erlebnisreiche Waldführung mit lustigen Spielen begeisterte die Schüler sehr. Dabei konnten sie den Wald mit allen Sinnen wahrnehmen und viel über Waldtiere und Waldbäume erfahren.

 


Wandertag am 3. Oktober
Das Wandern ist des Müllers Lust....

Der diesjährige Wandertag führte die Schüler der 3. und 4. Klasse mit ihren Lehrerinnen Maiken Pfleger und Sandra Baldauf von St. Johann über Unterlungitz zur Mayerhofermühle.

Dort konnten sich die Wanderer stärken, spielen, miteinander plaudern und sich bei angenehmen Wanderwetter wieder auf den Rückweg vorbereiten. Am Spielplatz in Unterlungitz wurde nochmal gerastet und ausgiebig gespielt, was allen viel Freude bereitete.

Den Kindern wie den Lehrerinnen hat der Wandertag trotz kühlem Wetter gut gefallen und auf jeden Fall wurde das Miteinander außerhalb der Schule gestärkt! 


Eröffnungsgottesdienst
am 9. September 2019
Mit einem Freund an der Seite", so lautete das Thema unseres Eröffnungsgottesdienstes, den wir am ersten Schultag in der Pfarrkirche St. Johann gefeiert haben.

Unsere Religionslehrerin erzählte von der hilfsbereiten Katze, die alle Tiere auf ihren Baum holte und unser Herr Pfarrer brachte eine "Schlafmaus" mit, die den Kindern in Erinnerung blieb. Begleitet von ihren Eltern wurden am Ende des Gottesdienstes die Schulanfänger gesegnet.
Das Motto "Jeder braucht Freunde - mit Freunden geht Vieles leichter" soll uns durch dieses Schuljahr begleiten.


Schuljahr 2018//2019

Eröffnungsgottesdienst am 10.09.2018

 

„Im Zeichen des Regenbogens fangen wir an“ so lautete das Thema unseres Eröffnungsgottesdienstes am ersten Schultag. Mit bunten Plüschtieren erzählte uns unsere Religionslehrerin eine spannende Geschichte und unser Herr Pfarrer malte einen fast unsichtbaren Regenbogen. So wie die Farben des Regenbogens verschieden sind und doch zusammengehören, so bilden auch wir in unserer Schule eine große bunte Gemeinschaft. Der Regenbogen – eine Brücke zu Gott und zu unseren Mitmenschen.

 Am Ende des Gottesdienstes wurden die Schulanfänger von unserem Herrn Pfarrer Mario Brandstätter gesegnet.

 

 


Schulwegsicherung 1. Klasse

 

Im Rahmen der Verkehrserziehung übten die Schulanfänger am Mittwoch, dem 19.09.2018 mit Frau GI Birgit Klug von der Polizei Hartberg das richtige Verhalten am Gehsteig, an der Bushaltestelle und am Schutzweg. Die Schülerinnen und Schüler lernten vorab mit Hilfe eines Verkehrsteppichs die Straßenregeln, die Bedeutung der Ampelfarben und einige Verkehrszeichen kennen.

 

 

 


 Wandertag am 04.Oktober.2018

 

Den Welttierschutztag am 4.10.2018 nützten die beiden 2. Klassen und die 4. Klasse in Begleitung zweier Hunde zu einer Wanderung nach Eggendorf zum Spielplatz. Nach einer ausgiebigen Jausenpause konnten sich die Kinder noch an den tollen Spielgeräten austoben. Pünktlich um 11:35 Uhr waren wir wieder in der Schule zurück.


 Bäuerinnen Aktionstag 2018

 

Am 16. Oktober 2018, dem Welternährungstag, besuchten Frau Nöhrer und Frau Postl, zwei Bäuerinnen aus der Umgebung, die 1. Klasse der VS St. Johann in der Haide. Sie informierten die Schüler über den Wert und die Vorteile heimischer, bäuerlicher Produkte. Die Schüler durften selbst Butter herstellen und bekamen anschließend eine köstliche Jause mit Bauernbrot, selbstgemachter Butter, Eiern, Gemüse und Apfelsaft.

 


Fahrradprüfung 2018

 

Mit großer Begeisterung bereiteten sich die 12 Kinder der 4. Klasse auf Ihre bereits im Oktober stattgefundene Fahrradprüfung vor.

 Gut ausgerüstet mit Fahrrad und Helm kamen Sie am 22. Oktober zur Fahrradprüfung. Frau GI  Birgit Klug sicherte gemeinsam mit drei Elternteilen und der Klassenlehrerin die Strecke rundum das Schulgebäude und nahm den Kindern die Prüfung ab.

Alle haben die schriftliche und die praktische Prüfung bravourös gemeistert!
Wir gratulieren!


Gesunde Pause 25.Oktober 2018

 

Eine gesunde Jausenpause – das ist den Lehrern und ganz besonders auch den Eltern ein Herzensanliegen! Deshalb organisiert der Elternverein der VS dreimal jährlich eine GESUNDE JAUSE für alle Kinder der Schule. Viele köstliche und hausgemachte Schmankerl, Aufstrichbrote, Säfte, Obst- und Gemüseteller warten dann zu Pausenbeginn im Eingangsbereich auf die Kinder, die das liebevoll vorbereitete Angebot mit Begeisterung annehmen und kräftig zubeissen! So schmeckt Schule! Ein herzliches Dankeschön gilt dem engagierten Elternverein für diese Mühe! DANKE!


Adventkranzsegnung

 

Am Freitag, dem 30.11.2018  versammelten sich alle Kinder und Lehrerinnen sowie mehrere Eltern, Großeltern und unser Herr Pfarrer zu einer besinnlichen Adventkranzsegnung in der Schule. Das Thema: „Macht die Türen auf – macht die Herzen weit“ zog sich wie ein roter Faden durch die Feier. Unsere Religionslehrerin erzählte den Kindern die Geschichte eines selbstsüchtigen Esels, der zuerst seine Schätze verschenken musste, um durch die kleine Stalltür zum Jesuskind zu gelangen und unser Herr Pfarrer brachte einen großen „Herzensschlüssel“ mit. Schöne „Adventlieder“  umrahmten die Feier. Nach dem Segnen der mitgebrachten Adventkränze, wurde die erste Kerze an jedem Kranz entzündet und im dunklen Raum verzauberten die hellen Lichter die Kinderaugen.


1. Adventmarkt bei der Loretto-Kapelle

 

Heuer zum ersten Mal fand ein Adventmarkt an einem außergewöhnlich idyllischen Platz bei der Loretto-Kapelle statt. Unsere Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse haben wunderschöne Bastelarbeiten bereitgestellt. Unter der Leitung von Rel. Dipl. Päd. Anneliese Lind konnte die Volksschule St. Johann in der Haide einen Verkaufsstand bei diesem Adventmarkt betreuen. Nach Absprache mit unseren Schülerinnen und Schülern haben wir beschlossen, die Hälfte der Einnahmen einer caritativen Einrichtung innerhalb von Österreich und die andere Hälfte unseren Schulkindern zugutekommen lassen. Das Projekt konnte deshalb verwirklicht werden, weil die Gemeinde St. Johann in der Haide und die Raiffeisenbank Hartberg die Materialkosten übernahmen. Dafür möchten wir uns auch auf diesem Weg recht herzlich bedanken.


Nikolausfeier am 05. Dezember 2018

 

Wie jedes Jahr, fand auch heuer wieder am 5. Dezember, unsere Nikolausfeier in der Schule statt. Die Lebenshilfe und erstmals der Föhrenhof waren dazu eingeladen. Nachdem der Nikolaus eintrat und die Kinder begrüßte, sagten die Kinder der 2. Klassen ein Nikolausgedicht auf. Danach erzählte der Nikolaus eine interessante Geschichte und die Schülerinnen und Schüler sangen gemeinsam das Lied „Lasst uns froh und munter sein“. Jeder Gast und natürlich jedes Kind bekam zum Abschluss noch einen Teig-Krampus. 


Adventfeier am 16. Dezember 2018

 

Wie jedes Schuljahr gestalteten die Kinder der Volksschule eine weihnachtliche Feier mit Spiel, Gesang und Musik für Eltern, Großeltern und Senioren der Gemeinde.

 

Am 16.12.2017 war es endlich soweit. Die weihnachtliche Feier, welche von den Schülerinnen und Schülern aller Klassen der Volksschule gestaltet wurde, konnte stattfinden. Die Begrüßung fand durch unseren Herrn Bürgermeister Günter Müller sowie unserer Direktorin Frau Julia Schmidt statt. Auch in diesem Jahr wurde die Veranstaltung von 2 Kindern der vierten Klasse moderiert. Das Programm umfasste viele Punkte. Darunter befanden sich Instrumentalstücke, Krippenspiele, Lieder und Gedichte.

 

Mit dem Lied: „Kling, Glöckchen, kling“ verabschiedeten sich die Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrpersonen der Volksschule von der großen Bühne und der restliche Nachmittag konnte noch bei einem gemütlichen Miteinander ausklingen. Im Nachhinein konnte man auch noch wunderschönen selbstgebastelten Adventschmuck, welcher vom Adventmarkt in der Loretto-Kapelle übrig blieb, gegen eine kleine Spende ergattern.


Spielerisch zum Traumberuf

 

Das Projekt "Kreative Lehrlingswelten" bot Volksschülern in St. Johann in der Haide erste Einblicke in Handwerksberufe.
In eine große Kreativ-Werkststatt verwandelte sich der Kultur- und Mehrzwecksaal in St. Johann in der Haide am Dienstag, 8. Jänner. Auf Initiative von Bgm. Günter Müller konnten mehr als 70 Schüler der dritten und vierten Klassen der Volksschulen St. Johann in der Haide, St. Magdalena am Lemberg und Unterrohr im Rahmen des Projektes „Kreative Lehrlingswelten“ an zehn Stationen Lehrberufe kennenlernen und viele Dinge auch persönlich ausprobieren. Einen ganzen Vormittag lang wurde gehämmert, gemeißelt, gefräst, gemalt, gekocht, frisiert und vieles mehr. Unter den interessierten Beobachtern waren neben Bgm. Müller auch Landesschulinspektor Wolfgang Pojer, Vzbgm. Walter Berghofer, die Direktoren Julia Schmidt (St. Johann) und Harald Leopold (St. Magdalena), Leader Region Thermenland Wechselland-Geschäftsführerin Beatrix Übelacker sowie interessierte Lehrer und Eltern.


Besuch des Musicals"Der Zauberer von OZ"

So wie jedes Jahr, fuhren wir auch heuer wieder, am 15.1.2019  in die Hartberg Halle um ein Musical zu besuchen.  Dieses Mal handelte das Musical vom  Zauberer von Oz.

 

Nicht überraschend hat es den Schülerinnen und Schülern, aber auch den Lehrerinnen sehr gut gefallen.

 

Das Märchen erzählt die fantastische Geschichte von Dorothy, einem Mädchen, das von einem Wirbelsturm in das wunderbare Land Oz getragen wird. Ihr Weg zurück in die Heimat führt nur über den mächtigen Zauberer von Oz. Mit Hilfe roter Zauberschuhe und mit ihren neuen Freunden der Vogelscheuche, dem Blechmann und dem ängstlichen Löwen macht sie sich auf den abenteuerlichen Weg. Die Musik lud zum Mitklatschen ein und durch die Lichteffekte konnte die Geschichte spannend dargestellt werden.


Rechtschreibhilfe mit Anja Jaritz

 

Am Donnerstag, den 17. Jänner, war Anja Jaritz in der 3.Klasse, um den Kindern eine Rechtschreibhilfe vorzustellen. Sie hat mit den SchülerInnen unterschiedliche Übungen mit einsilbigen Wörtern gemacht. Dazu verwendete Anja das MORA-ABC. Die Kinder machten mit Freude mit, stellten aber relativ schnell fest, dass man dieses MORA-ABC nicht bei allen Wörtern anwenden kann. In den zwei Unterrichtsstunden, die sie da war, hat Anja mit viel Material den SchülerInnen und mir verschiedene Übungen zum richtigen Rechtschreiben gezeigt.


Spende für den Sterntalerhof

 

Mit Begeisterung nehmen Kinder der 3. und 4. Klasse an dem Freigegenstand „Unverbindliche Übungen“ teil.Voll Freude haben sie die Unterrichtsstunden vor Weihnachten verschiendenste Weihnachts-dekorationen gebastelt , um diese gegen eine Freie Spende am Adventmarkt bei der malerischen Lorettokapelle am 30. November 2018 zu präsentieren und verkaufen.

 

Der Erlös davon wurde Ende Jänner dem Sterntalerhof in Kitzladen gespendet. Dieser ist ein Kinderhospiz und eine Familienherberge für Familien mit schwer-, chronisch und sterbenskranken Kindern.

Im Rahmen der Spendenübergabe über € 400  erhielten Frau Lind (UVÜ) und Frau Simon (4. Klasse) eine Führung von Frau Kurtz durch diese großartige Einrichtung. Wir freuen uns, dass wir für einen guten Zweck sammeln konnten.

Großer Dank an dieser Stelle an Anneliese Lind, die dies mit den UVÜ Kindern organisiert hat und an die Kinder sowie Eltern der 3. und 4.Klassen, die zusätzlich freißig für den Adventmarkt gebastelt haben!


Kidsolympiade 2019

 

Am 31. Jänner 2019 fand in der Hartberg Halle die 16. Kids Olympiade der NMS Rieger statt. Gesucht wurden wieder sportliche Teams des Bezirks, um das Beste "Volksschul-Team" des Bezirks zu küren.

 

Mit Begeisterung nahmen Leon Schantl, Tobias Mauerhofer, Letizia Wilfinger und Jana Postl von unserer 4. Klasse als Team "Black Panther" daran teil. Mit viel Freude wurde im Vorfeld für folgende Bewerbe ganz fleißig trainiert:

 

Sportmotorik - Hindernis- und Geschicklichkeitsparcour, Spring - Standweitsprung - Wurf, Fußball - Siebenmeterschießen, Volleyball - Ball über die Schnur und Tennis mit Methodikbällen.

 

 Insgesamt nahmen 14 Teams an den Wettbewerben teil und unsere Kinder erhielten im Bewerb "Volleyball - Ball über die SChnur" den großartigen 1. Platz. Bei der Gesamtwertung wurde das VS St. Johann Team "Black Panther 9 und kam mit 2 Pokalen und einer Urkunde "nach Hause"!

 

HERZLICHE GRATULATION! Wir sind ganz stolz auf euch!


Bericht Schitage

 

Von 11.02.2019 bis 13.02.2019 fanden an unserer Schule wieder die jährlichen Schitage in Mönichwald statt. Obwohl es am zweiten Tag sehr windig war, machte den SchülerInnen das Schifahren großen Spaß und sie waren mit Begeisterung dabei.

 

Ein Danke gilt dem Elternverein für die großzügige finanzielle Unterstützung.


Faschingdienstag

 

Auch bei uns in der Schule hielten am Faschingsdienstag die Narren ihren Einzug. Die erste Unterrichtsstunde verbrachten alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit der Klassenlehrerin. Danach versammelte sich die ganze Schule in der Aula, wo sie von unserer Lehrerin Sandra Baldauf begrüßt wurden. Um an diesen besonderen Tag auch Spaß zu haben, wurden die Kinder in 6 Gruppen aufgeteilt und durften in diesen Gruppen 6 unterschiedliche Stationen besuchen, welche von allen Lehrerinnen betreut wurden. Die Kinder durften sich beim Dosen werfen, bei der „Reise nach Jerusalem“ und beim „Körperteile tanzen“ kräftig austoben. Um nicht vollkommen außer Atem zu sein, gab es auch noch Stationen wie das „Masken basteln“, das lebende Memory oder auch das Personenraten, welche etwas ruhiger waren. Zu unserer großen Freude versorgte uns auch heuer der Elternverein wieder mit köstlichen Krapfen. Somit war es ein gelungener, lustiger und erlebnisreicher Faschingsdienstag.


Faschings - Familienmesse

 

Lustig verkleidet kamen viele Kinder und Eltern am 02. März zur Familienmesse ins Pfarrheim St. Johann/H. Unsere Religionslehrerin Anneliese Lind hat mit den Kindern der UVÜ Gruppe die thematische und musikalische Gestaltung übernommen. Die gespielte Geschichte „Herr Wolke lächelt“, Lieder zum Mitmachen, ein quiekendes Schweinchen zur Predigt und danach Krapfen und Fallschirmspiele – das alles machte sehr große Freude! 

 


Versöhnungsfeier 2019

 

Am 08.03.2019  feierte  die 3. Klasse ihr Versöhnungsfest. Da unser Herr Pfarrer leider krank war, gestaltete unsere Religionslehrerin mit den Kindern die Feier.  

 Eine biblische Geschichte hören - still werden und nachdenken - Gott sagen, was mir leid tut –  Licht entzünden – Segen und Neuanfang erfahren – ein Fest feiern - all das durften die Kinder erleben.

 Vielen Dank an alle Mamas, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.

 


Autorenlesung mit Gabriele Rittig

 

Am 13. März war die Autorin Gabriele Rittig zu Besuch an unserer Schule. Sie las den Kindern aus zwei ihrer spannenden Bücher vor. Beeindruckt hörten die Kinder der 1. und 2. Klasse Gabriele Rittig zu, als sie von ihrer Bücherreihe „Valerie Vampir“ und ihrem Werk „Erik der Wikinger – Abenteuer auf hoher See“ berichtet. Fasziniert lauschten die Kinder der 3. und 4. Klasse der Lesung aus Gabriele Rittigs Buch „Das Geheimnis des schwarzen Einhorns“ und stellten voller Freude einen Auszug aus dem Buch „Die kleine Mumie“ selbst nach. Die Autorin erzählte durch persönliche Geschichten, wie sie auf die Ideen zu ihren Büchern kommt und motiviert die Kinder auch selbst durchs Lesen an ihren aufregenden Abenteuern teilzuhaben.

 


 Gemeinsames Spielen im Föhrenhof

 

Am 16. März besuchte die 4. Klassse den benachbarten „Föhrenhof – Pflege mit Herz“, um mit den Bewohnern einen Spiele-Vormittag zu verbringen.Die 12 Mädchen und Buben waren schon Tage zuvor aufgeregt und freuten sich riesig auf das gemeinsame Spielen mit den Senioren.

 

Verschiedenste einfache Spiele wurden mitgebracht und nach einer kurzen Kennenlernphase war auch schon die anfängliche Schüchternheit überwunden. Einfühlsam und sehr geduldig erklärten die Kinder den Menschen die Spielregeln, halfen geduldig beim Kartenablegen,  Memorykarten Umdrehen  oder bauten einen hohen Turm aus Dominosteinen, den sie sich dann Umwerfen ließen. Abwechslung, die allen gut tut! So entdeckten die Bewohner des Pflegeheimes wieder das Kind in sich. Sie spielten, lachten und genossen die gemeinsame Zeit mit den jungen Menschen. Die Kinder waren sehr angetan und berührt von den Menschen und hatten so die Möglichkeit, die einen oder anderen Berührungsängste gegenüber älteren Menschen abzubauen.

 


Besuch der 1. Klasse in der Lebenshilfe

 

 Wie jedes Jahr besuchten auch dieses Jahr unsere Volksschüler die Bewohner der Lebenshilfe in St. Johann in der Haide. Dieses Mal durften die Kinder der 1. Klasse die toll vorbereiteten Stationen absolvieren. Gemeinsam wurden Keramikhasen verziert, leckerer Kuchen gebacken, Spiele gespielt und Säckchen verpackt. Die Kinder waren aktiv und mit Freude dabei, und hatten sichtlich Spaß. Durch diese gemeinsame Zeit hatten unsere SchülerInnen die Möglichkeit, die einen oder anderen Berührungsängste gegenüber Menschen mit Behinderung abzubauen. Wir möchten uns nochmals für die tolle Betreuung bei der Lebenshilfe St. Johann in der Haide bedanken.


Projekt "Über Mauern schauen"

 

Zwei wertvolle Tage durfte die 4. Klasse unserer Volksschule am 27. Und 28. März  mit dem Projekt „Über Mauern schauen“ vom Verein „Christina lebt“ erleben. Die Kinder waren sehr neugierig und erfuhren von Schaffernak Rosina, die selbst im Rollstuhl sitzt, viel Interessantes und Wissenswertes über das Leben von Menschen mit Behinderung. Am Mittwoch konnten sie mit Rollstuhl und Blindenstock das Schulgebäude erkunden und sich so in die Lage eines Menschen mit körperlicher Behinderung hineinversetzen. Mit Sallinger Christa, die gehörlos geboren wurde, lernten die Kinder am Donnerstag viele Zeichen der Gebärdensprache und sie lernten auch, Dinge zu ertasten und mit Blindenschrift ihren Namen zu schreiben. Diese Projekttage sensibilisierten die Kinder im Umgang mit Behinderung und machten ihnen sehr viel Spaß!

 


Die 3. Klasse besuchte die Lebenshilfe

 

Die 3. Klasse besuchte am Mittwoch, den 10. April, die Lebenshilfe. Nach einer kurzen Einführung in den Ablauf des Vormittags wurden die Kinder in fünf Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe durfte beim Einpacken von Ringanaprodukten helfen, dabei wurde den Schülerinnen genau erklärt, wie die Schachteln richtig verpackt werden und wie viele Säckchen in eine Schachtel gehören. Eine andere Gruppe durfte Würfel aus Ton bemalen, die Würfel kamen dann später in den Brennofen und den Schülern mitgegeben. Die dritte Gruppe durfte aus selbstausgesuchten Stoffen etwas nähen. Die Mädchen stellten dabei Taschen, einen Hefteinband, eine Augenmaske zum Schlafen, kleine Polster und Taschentuchverpackungen her. Eine weitere Gruppe half beim Herstellen von Gewürzen und lernte die Vielfalt an Gewürzen und Backmischungen kennen, die in der Lebenshilfe produziert werden. Die fünfte Gruppe war im „Hausmeisterteam“ und bekam einen Einblick, wie viel in diesem großen Gebäude täglich zu tun ist. Da das Wetter leider nicht mitspielte, konnten die Kinder nicht draußen mithelfen und kümmerten sich daher vor allem um die Pflanzen in der Lebenshilfe. Den Schülerinnen und Schülern bereitete der Tag große Freude und jeder bekam zur Erinnerung sogar noch eine Kleinigkeit mit nach Hause.


Projekt "Hallo Auto" der 3. Klasse

 

Am 13. Mai lernten die Kinder der 3. Klasse im Rahmen von „Hallo Auto“ Begriffe, wie „der Bremsweg“ und „die Notbremsung“ kennen. Zuerst wurde besprochen, wann Autofahrer eine Notbremsung machen müssen und wie lange ein Auto im Ortsgebiet braucht, bis es zum Stillstand kommt. Die SchülerInnen durften anschließend selbst eine Vollbremsung durchführen. Dadurch erkannten die Kinder, dass ein Auto nicht sofort nach einer Bremsung stehen bleibt, sondern einen Bremsweg von 20 Metern hat. Richtiges Verhalten im Straßenverkehr ist daher auch als Fußgänger sehr wichtig! Den SchülerInnen bereitete die Aktion „Hallo Auto“ große Freude.


Erstkommunion am 19.05.2019

 

Jesus, Brot des Lebens...

Bei schönem Wetter feierten wir am Sonntag, 19. Mai unser Erstkommunionfest in St. Johann i. d. Haide.

 

24 Mädchen und Buben der zweiten Klassen haben sich vorbereitet, um „JESUS, DAS BROT DES LEBENS“ das erste Mal zu empfangen.

 Mit viel Freude und Begeisterung haben die Erstkommunionkinder  mitgesungen und mitgebetet.

 Als Andenken überreichten sie unserem Herrn Pfarrer ein Brotkörbchen mit ihren Fingerabdrücken.Es war eine herzliche Feier mit Jesus Christus in unserer Mitte. Vielen Dank an alle, die mitgeholfen und mitgewirkt haben.

Erstkommunion am 19.05.2019

 

Jesus, Brot des Lebens...

Bei schönem Wetter feierten wir am Sonntag, 19. Mai unser Erstkommunionfest in St. Johann i. d. Haide.

 

 24 Mädchen und Buben der zweiten Klassen haben sich vorbereitet, um „JESUS, DAS BROT DES LEBENS“ das erste Mal zu empfangen. Mit viel Freude und Begeisterung haben die Erstkommunionkinder  mitgesungen und mitgebetet.

 Als Andenken überreichten sie unserem Herrn Pfarrer ein Brotkörbchen mit ihren Fingerabdrücken. Es war eine herzliche Feier mit Jesus Christus in unserer Mitte. Vielen Dank an alle, die mitgeholfen und mitgewirkt haben.


Besuch der Gemeinde der 3. Klasse

 

Die Kinder der 3.Klasse besuchten am 20. Mai den Bürgermeister in der Gemeinde. Zuerst stellte der Herr Bürgermeister, Ing. Günter Müller, den Schülerinnen und Schülern die Mitarbeiter in der Verwaltung der Gemeinde vor und erklärte ihnen die Räumlichkeiten des Gemeindeamtes. Danach bekamen die Kinder einen Einblick in die Aufgaben, die eine Gemeinde hat. Dabei durften sie sich in dem zentralen Melderegister suchen und konnten auf einem Bauplan ihr eigenes Kinderzimmer entdecken. Anschließend durfte jedes Kind auf einem Platz im Sitzungssaal Platz nehmen und erfreute sich an einem guten Getränk und einer Topfengolatsche. Dort erzählte der Herr Bürgermeister noch einiges über die Gemeinde St. Johann in der Haide und zeigte den Kindern Bilder seiner drei Vorgänger sowie Pläne des Ortes. Interessiert interviewten die Schülerinnen und Schüler dann den Herrn Bürgermeister und notierten wichtige Informationen in dem kleinen Heftchen „Unsere Gemeinde“. Es war ein spannender Besuch, der den Kindern sehr gut gefallen hat!


Projekt Kinderpolizei - 3.Klasse

 

Die 3.Klasse besuchte am 27. Mai die Polizeistation in Hartberg. In zwei Gruppen bekamen die Kinder eine Führung durch die Polizeistation. Dabei erklärten ihnen erfahrene Polizisten, welche Aufgaben der Beruf des Polizisten mit sich bringt. Den Schülerinnen und Schülern wurden eine Radarpistole, die umfangreiche Ausrüstung eines Polizeiautos, sowie einer Polizeiuniform und eine Gefängniszelle gezeigt. Außerdem durften Kinder zwei unterschiedliche Polizeiunformen selbst anprobieren und ihren eigenen Fingerabdruck abnehmen. Zum Abschluss bekamen die Buben und Mädchen einen Kinderpolizeiausweiß verliehen. Es war ein spannender und lehrreicher Ausflug!


Schnuppertag der Schulanfänger

 

Am Dienstag, den 4. Juni, fand der alljährliche Schnuppertag für die Kinder der zukünftigen ersten Klasse statt. Nach der Jausenpause gingen alle Klassen mit ihren Lehrerinnen hinunter zum Eingangsbereich der Schule, um die Schulanfänger mit einem Lied zu begrüßen. Danach bekam jeder Schulanfänger eine Mappe, in der er die Unterlagen, die er im Laufe des Vormittages bekam, hineingeben konnte und ein gebasteltes Bärennamensschild. Die Buben und Mädchen wurden in vier Gruppen eingeteilt und durften dann in den Klassen mit den Lehrerinnen unterschiedliche Stationen erleben. Für die Kinder gab es Bewegung und Gesang, eine Bärengeschichte wurde ihnen vorgelesen und im Turnsaal durften sie Turnübungen mit Stofftieren machen. Sie wurden aber auch mit feinmotorischen Übungen und dem Erkennen von Zahlen und Mengen in den Stationen gefordert. Am Ende lernten die Schulanfänger noch die Nachmittagsbetreuung kennen.


Sporttag 2019

 

Am Mittwoch, den 5. Juni, fand der Sporttag in der Schule statt. Dieser Tag hatte die Schwerpunkte: Eine gesunde Ernährung, Bewegung und Entspannung. Die Kinder erlebten an diesem Tag sechs aufregende Stationen. Am Tennisplatz in St. Johann in der Haide durften die Schülerinnen und Schüler mit Roman Prenner Tennis spielen und einige Übungen zum richtigen Aufwärmen und zum Aufschlag beim Tennis lernen.  Am Fußballplatz konnten die Kinder durch den Dauerlauf, ihre Kondition trainieren und Tore schießen. Spannende Stationen bauten die Lehrerinnen den Buben und Mädchen im Turnsaal auf. Entspannen konnten die Kinder dann zwischendurch zu ruhiger Musik im Medienraum. Abgerundet wurde dieser besondere Tag durch eine leckere und gesunde Jause vom Elternverein.


Besuch im Föhrenhof der 2b

 

Am 12.06.2019 besuchten die Schülerinnen und Schüler der 2b die Bewohner im Föhrenhof. Aufgrund der Hitze haben wir spontan unsere Planung geändert und keine Spiele gespielt, stattdessen haben die Kinder den Bewohnern Geschichten vorgelesen, Witze erzählt und Lieder vorgesungen. Auch die Bewohner konnten uns einige Lieder, sogenannte „Gstanln“ vorsingen. Die Schülerinnen und Schüler waren von den lustigen Texten dieser Lieder begeistert. Alles in allem war es eine sehr schöne Erfahrung und ein weiteres Treffen wurde bereits vereinbart.


Räumungsübung am 13.06.2019

 

Am 13.06.2019 wurde in der Volksschule St. Johann in der Haide die jährliche Räumungsübung erfolgreich durchgeführt. Anschließend zeigten und erklärten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Unterlungitz und Schölbing  den Schülern die Ausrüstung eines Feuerwehrautos. Die Begeisterung war groß als danach alle Schüler mit dem Feuerwehrauto eine Runde mitfahren durften.